Schulprogramm

Veröffentlicht in Uncategorised

Verstärkung der Hauptfächer:

Deutsch: 5-4-4-4 (statt 4-4-4-4)
Mathematik: 5-4-4-4 (statt 4-4-4-4)
Englisch: 4-4-4-4 (statt 4-4-3-3)

 

Informatik in allen Klassen:

1 Wochenstunde in jeder Klasse, Smartphone und Tabletstunde
Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen, jeder Schüler hat einen PC zur Verfügung.

 

Musikschwerpunkt ( Musikhauptschule ):

1.Klasse: 6 Stunden; 2. – 4. Klasse: 5 Stunden;

Instrumentalunterricht, Tonsatz und Hörerziehung, Musikkunde, Klassenchor, Klassenensemble, rhythmisch-tänzerische Grundschulung, Volksmusik (Volkslied, Volkstanz)

Unverbindliche Übungen als Ergänzung zum Schwerpunkt: Schulchor, Schulensemble, Darstellendes Spiel, Bildnerisches Gestalten, „Geigenmuse", Pascher, Volksmusikensemble.

Eine große stundenmäßige Mehrbelastung ist für die Musikhauptschüler nicht der Fall, denn die Wochenstunden werden gegenüber Regelhauptschülern in Werken, Geom. Zeichnen, Bildn. Erziehung und Hauswirtschaft gekürzt.

Diese Regelungen können nur institutionalisierte Musikhauptschulen durchführen.
Solche gibt es im Bezirk Gmunden nur bei uns und in Vorchdorf.

 

Musikhauptschulen haben verschiedene Vorteile:

Der gesamte Musikunterricht findet unter einem Dach statt, d.h. in der Schule.

Es kann kostenlos ein Instrument erlernt werden.

Solide Ausbildung in der Musiktheorie.

Äußerst gute Kooperation mit der Landesmusikschule Bad Goisern. Musikhauptschüler zahlen in den
Landesmusikschulen nur die Hälfte.

Keine große Mehrbelastung an Stunden ( wie oben erwähnt ).

Neben der Freude am Musizieren wird durch die komplexe Ausbildung vor allem auch die
Konzentration bei den Kindern maßgeblich gefördert.
Verschiedene Auftrittsmöglichkeiten während des Schuljahres tragen zur
Persönlichkeitsbildung bei, motivieren zu vermehrtem Üben und stärken vor allem auch die Selbstsicherheit.